Donnerstag, 10. Mai 2012

Popayan / Pasto 07.05. - 09.05.2012

Auf dem Weg in Richtung Süden machten wir als erstes einen eintägigen Halt in Popayan.
Popayan wird auch die weisse Stadt genannt.
Lustigerweise lernten wir im Hostel die Schweizerin Rahel, die ebenfalls eine ehemalige Jubla-Frau ist, kennen.

Und was machen 4 Schweizer zusammen?
Jassen :-)
Am nächsten Morgen machten wir uns auf um mit dem Bus nach Pasto zu fahren.
Der Busbahnhof... einer wie viele in Südamerika.
Pasto ist eine herzige aber lebendige Stadt.
Der Grund warum wir dort 2 Tage blieben war die Lagune Cocha. Mit dem Taxi fuhren wir 25km von Pasto zur Lagune.
Das Dorf bei der Lagune war sehr sehr idyllisch.
Nachdem wir uns umschauten, hatten wir alle hunger.
Essen im Anmarsch.
Essen in der Küche.
Essen auf dem Tisch ;-)
Üse und Sarah probierten zum ersten Mal Meerschweinchen (Melanie hatte es ja bereits in Puno, Peru probiert).

Wie bereitet man ein Meerschweinchen zu? Tierliebhaber bitte nicht weiterlesen.

1. Dem Meerschweinchen die Nase zuhalten bis es stirbt.
2. Ins heisse Wasser tun damit sich das Fell löst.
3. Das Fell wegnehmen und die Innereien ausnehmen.
4. Grillieren.
Nach dem Essen war ein kleiner Verdauungsspaziergang angesagt.
Schulkinder auf dem Heimweg.
Mit einem feinen Abendessen in Pasto...
... und einer Tasse kolumbianischen Kaffees...
... schwelgten wir in Erinnerungen über die 2.5 Monaten im wundervollen Kolumbien mit seinen freundlichen Menschen.

Kommentare:

  1. Ihr Meersäulikiller :o)

    Aber hübschi Föteli (aso vo de Städtli, nöd de Meersäuli!)

    AntwortenLöschen
  2. aber aber Melanie, das het ich nie vo dir dänkt :-(

    AntwortenLöschen
  3. Si si, con la gente muy amable :D
    Como te quiero Colombia!
    http://youtu.be/8hSuUrK53io

    AntwortenLöschen
  4. also de mit "Nase zuehebe bis es stirbt" isch jo de Geilscht... Händ die no nie was vo Gnickbruch ghört?? Einiges effiziänter und au s Meerssäuli hätti sicher nüt degäge. Also nei au :))) Isch es guet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wür mi au intressiere... wie schmöckt das? muemer sich d nase zue hebe bim ässe ;-)

      Löschen
  5. ach das arme cuy.... :-)

    AntwortenLöschen