Freitag, 13. Januar 2012

Baños 06.01. - 10.01.2012

Am späteren Abend vom 05.01.2012 erreichten wir Baños, eine Stadt in der ecuadorianischen Provinz Tungurahua mit etwa 18'000 Einwohnern. Die Stadt liegt am Fusse des sehr aktiven Vulkans Tungurahua (der war also anfangs Dezember das letzte Mal aktiv) :-)


Am Morgen gingen wir Baños ein wenig erkunden...






Wie es uns der Name dieser Stadt schon verrät, ist sie sehr bekannt für ihre Thermalbäder sowie auch für die Baños de Cajon. So ein Baño de Cajon muss ja schon ausprobiert werden, wenn wir in Baños sind :-)


Der Körper wird in dieser Kiste so richtig eingedampft, wie in einem Dampfbad...zwischendurch muss man sich dann wieder abkühlen gehen...


Üse probierte dann auch noch den Pool von unserem Hotel aus...


Nach der Erholung vom Nachmittag - Schweizertreff. Endlich war es soweit, wir konnten Tim (ex-WG-Kolleg von Üse) und Dominic treffen!
Die 4 Schweizer im Suisse Bistro.


Wiedermal ein Raclette nach 5 Monaten.



Am nächsten Nachmittag wollten es die Jungs so richtig wissen...


... und machten Canyoning (Melanie genehmigte sich in dieser Zeit eine 75minütige Massage) :-))






Yeahhhh!


Der letzte von 5 Wasserfällen. Hier konnten wir uns 25 Meter in der Luft abseilen.






Am nächsten Morgen machten wir uns mit den Bikes auf den Weg zu den vielen Cascades.



Üse und Tim in Action...bald schon fliegen sie über die Schlucht...



Nach dem Adrenalinkick gings weiter mit den Bikes :-)




Pailon del Diablo.


Gigantische Wassermassen.




Eine andere Seite vom Pailon del Diablo.



Am Abend gings mit dem Lastwagen zurück nach Baños.


Am 10.01.2012 machten wir uns auf zum Aussichtspunkt "Bellavista" mit dem Ziel: 2 Caches zu finden.


Und siehe da, wir hatten schon den ersten Cache gefunden :-). Für alle die nicht wissen was ein Geocache ist, hier der erklärende Link (SF, Einstein): http://www.videoportal.sf.tv/video?id=496fb4a4-eb22-447c-8103-5fc834df3923


Was ist denn da alles so drin? Gaaanz viele Travelbugs und Geocoins...



Nun ging es weiter bergauf. Gute Sicht über Baños.



Farblich sehr passend :-)


Nun ging es weiter zum 2. Cache.


Nachdem wir noch einer schönen grünen Schlange begegneten, erreichten wir sehr schnell den 2. Cache...juhuuu wir waren die ersten die ihn überhaupt gefunden haben.


Blumen die wir auf dem Weg antraffen.



La virgen, wacht über der Stadt.



Über diese 700 Stufen ging es hinab nach Baños.



Adios Baños!

Kommentare:

  1. So, so, Geocache, ein grosses Fragezeichen in meinem Gesicht, doch die Erklärung kommt postwendend! Wau! Danke! und Raclette in Ecuador - wir beneiden Euch! Geniessts!!
    Carina y Beato

    AntwortenLöschen
  2. Nice :-) hach es weckt erinnerige :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Sweety danke fürs Gspröch hüt. Het mega guet tah! Hab dich soooo lieb! kussiiii

    AntwortenLöschen
  4. Die baños gsehnd eher us wie horizontali Guillotine...

    AntwortenLöschen