Samstag, 23. Juni 2012

Santiago de Chile 18.06. - 20.06.2012

 Nach den Tagen in der Idylle...
 ... war wieder Stadtleben angesagt. Und zwar fuhren wir in die Hauptstadt von Chile, Santiago de Chile.








Wie kann man einen besseren Eindruck über eine Stadt bekommen als mit einer Tour?

Wir entschieden uns für die Free-Walking-Tour mit dem Guide Franco! Es war absolut genial und er brachte uns an Orte, die wir ohne ihn nie gesehen hätten :-)

Nachdem es einige Tage nur geregnet hatte, erlebten wir die Stadt ohne Smog und bei bestem Wetter. Wir hatten echtes Glück :-)

Hier ein paar Impressionen.





 Alt und neu...
Regierungsgebäude.
Chile wird leider sehr häufig von Erdbeben heimgesucht. Hier ein beschädigtes Gebäude.
Die Kinder lernen schon früh in der Schule wie sie sich bei einem Erdbeben zu verhalten haben und auf den Strassen sind Fluchtwege markiert. Ist alles sehr gut organisiert!
Die Oper.
Dies wird mal das höchste Gebäude von Südamerika.
Ein Brunnen als Geschenk von den Deutschen zur Unabhängigkeit.
Wie nahe die Anden doch sind.











Um auf den Hausberg von Santiago zu kommen, wählten wir die faule Variante :-)







 
Wunderschönes Panorama über die Stadt.



Wie in fast jeder Stadt wacht auch hier die Virgen über die Stadt.
















 Auch mit Handschuhen lässt sich Glacé essen ;-)










Am Abend versammeln sich viele Menschen auf dem Plaza de Armas. Hier das tägliche Schachtournier.
Bevor wir Chile verlassen, mussten wir noch typisch chilenisches Essen probieren.

Das Menu von Üse: Chorillana
 Das Menu von Melanie: Pastel del Choclo.
Am nächsten Tag erkundeten wir weitere Teile von Santiago.

Mittagessen auf dem Markt. Kingskrabbe. Aber nur die Beine.








So hätte die ganze Krabbe ausgesehen und hätte CHF 200.- gekostet.


Das obligate Foto mit den Polizisten. Der eine Hund scheint sehr Freude zu haben ;-)
Als Abschluss von Santiago besuchten wir am Abend die Oper. Es war halber Preis und wenn man unter 27ig ist, nochmals 50% Rabatt (unter 35ig noch 35%) ;-)
So günstig kommt man wohl nirgends in die Oper.

Die Oper war wirklich wunderschön anzuschauen, aber wir sind nun wirklich keine Opern Fans ;-)

Kommentare:

  1. Welches Stück habt ihr denn gesehen in der Oper? Schöne Bilder der Stadt, ihr Gehmüden... :-)
    Snifff, an der EM ist im Halbfinal, dank Penaltyschiessen, eben Spanien weitergekommen, nicht Portugal.
    Besos Daniela

    AntwortenLöschen
  2. also ich hett glaubs eher das vo de melanie gässe, das vom üse hät scho chli gässe usgseh :P. und dä mit de krabbe findi chli fräch. so zügs müend er nöd fötele, sondern ois hei schicke. wie söllet mer dänn susch beurteile chöne, ob das guet gsi isch :D?

    AntwortenLöschen