Sonntag, 12. August 2012

América del Sur: NOS VEMOS!!!

Nun verbringen wir die letzten Tagen unserer grossartigen Reise!
Was war das für ein Abenteuer!

365 Tage / 245 Tage (Üse/Melanie) waren wir unterwegs.

Gemeinsam haben wir:
- 9 Länder bereist
- 33 neue Stempel im Pass
- 56 verschiedene Busse genommen um weiter zu reisen
- 8 mal mit dem Flugzeug gestartet
- in 69 verschiedenen Betten geschlafen ;-)
- 12 Nächte auf hoher See verbracht
- längste Busfahrt von 28 Stunden erlebt
- 20 Guides benötigt
- den Rekord von 24 Tagen "nicht Kleiderwaschen" aufgestellt
- viele Taxis genommen, 2 davon wurden von Frauen gefahren
- das älteste Lebewesen noch lebend gesehen; Schildkröte Lonesome George (wurde bis zu seinem Tod am 24. Juni 2012 ca. 100 Jahre alt)
- das jüngste gesehene Lebewesen; das Kalb auf der Ranch
- den nördlichsten Punkt unserer Reise erreicht: Alajuela, Costa Rica
- den südlichsten Punkt unserer Reise erreicht: Beagle Channel, Ushuaia, Tierra del Fuego, Argentinien
- den höchsten Punkt erklommen: 4'810 m.ü.M Cotopaxi Refugio in Ecuador (Üse: 6'300 m.ü.M., Ilimani, Bolivien)
- zum tiefsten Punkt getaucht (natürlich nur Üse): 36 Meter, Deep-Dive, Bocas del Toro, Panama
- den kältesten Moment erlebt: Minus 16 Grad, Geysire, San Pedro de Atacama, Chile
- den wärmsten Moment erlebt: 34 Grad, Cartagena, Kolumbien
- eine absolut super Zeit erleben dürfen.

Falls euch die Frage was unser Highlight war auf der Zunge liegt: Die müsst ihr uns gar nicht stellen, denn die werden und können wir nicht beantworten ;-)

Wir danken allen fleissigen Lesern ganz herzlich! Wir hatten immer grosse Freude, wenn wir einen neuen Kommentar auf dem Blog hatten.


Ein paar Eindrücke zum Schluss:


La Boca, das Arbeiterquartier.









Wir verbringen die Zeit mit Tango (zusehen und tanzen)...

 ... Café trinken... was habt denn ihr wieder gedacht...
... umegumpe ;-)

(... und Shoppen... man bemerkt Üse's neuen Pulli) :-)










... vor eindrücklichen Bauten posieren...

















Und natürlich:

mit Geniessen!












Hasta pronto...

Wir sind ab dem 15. August wieder in der Schweiz anzutreffen :-)




Kommentare:

  1. das isch aber en schöne Abschiedsbricht... da wird mer direkt chli wehmüetig. Was machet mir dänn jetzt ufem Sofa, wänn kei neui Blogs meh chömet vo oi? Da wird eim s Läbe ja richtig langwielig :D. Danke oi viel Mal für all die Müeh wo ihr uf oi gno händ, damit mir au chli teilha chönd (und chli grüen vor Niid worde sind). Ich find ihr zwei händ das super gmacht, das isch ja ä waaahnsinns Reis gsi. Und dank em lässige Blog woner gmacht händ, händer jetzt ewig Ziit zum die huufe Idrück z verarbeite.
    Hasta luego...

    AntwortenLöschen
  2. S Salsalokal isch greckt, de Clos chaltgstellt, d Plastikbecher defür abgwäsche, Rum&Coci staht parat, s Fleisch bim Chrigi bstellt und wänn er pressieret, langets sogar no für Sunne und einigermasse warmi Temperature!

    Ich freu mich uf eu und wünsche eu ganz e gueti Heireis!
    Hasta pronto!

    AntwortenLöschen
  3. Wow - eine beeindruckende Liste! Gibt's noch eine Ergänzung zum Punkt "nicht waschen" (lavarse o lavar ropa ;-) ?
    Hoffe ihr habt die vielen Menschen nicht vergessen mit denen ihr Zeit verbracht habt - die zu zählen wär aber auch irgendwie unsinnig. Chömed guet hei!

    AntwortenLöschen